Die Viecher feierten gemeinsam im Kurpark

Das Viecher Projekt ging mit einem grandiosen Finale im Kurpark zu Ende. Alle haben mitgefiebert, ob die Meteorologen Recht behalten würden und es kurz vor dem Auftritt tatsächlich aufhören würde zu regnen... Es hörte auf zu regnen und ein paar Sonnenstrahlen brachen durch die Wolkendecke und untermalten die wunderbare Stimmung in der Viecher Arena.

Als erstes platzten die Wilde Kerle herein, angeführt vom kleinen und vom grossen Max. Dann folgten die Quallen, welche sich durch rhythmisches Zusammenziehen fortbewegten. Die Schnecken - wie war es anders zu erwarten - kriechten äusserst gemächlich zu Reggae Musik über die feuchte Wiese. Sie streckten ihre Fühler heraus und begutachteten das Publikum, welches sich zahlreich um die Arena versammelt hatte. Die Spinnen beugten ihre acht Beine wellenartig und schauten rüber zu den Schmetterlingen. Ob sich eines von Ihnen in ihrem Spinnennetz verirren würde? Der Schwarm von Schmetterlingen flatterte elegant in die Mitte des Feldes und teilte sich dann um in zwei verschiedenen Richtungen zu fliegen und später wieder zusammen zu kommen. Die Krähen veranstalteten ein Krächz-Konzert, hüpften über die Wiese und tranken aus dem Brunnen. Die kleinen Urwaldforscher mit ihren Feldstecher guckten aufmerksam, ob sie allenfalls weitere Viecher im Blätterdach der Bäume entdeckten. Plötzlich ertönte ein ohrenbetäubendes Gedröhne und ein Vogelschwarm trat als Superorganismus mit präzisen Bewegungen auf. Während die Vögel ihren Tanz vorführten flatterten die Fledermäuse herein und wichen gekonnt jedem Flugkörper aus. Eine Armee von grünen Fröschen sprangen und schreiteten über das Feld. Die chinesischen Drachen zeigten sich in voller Pracht und vollführten ein letztes Mal ihren Ouroborus- alles ist Wiederkehrend. Genauso wild wie die Wilden Kerle waren die Baustellenviecher, welche um die Wette brüllten. Auf ein Kommando hin strömten alle Viecher in die Mitte der Arena und feierten ein letztes Mal gemeinsam bevor sie sich verabschiedeten. Wann wir sie wiedersehen werden steht in den Sternen...